Absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe

News

In Absprache mit den Zentralschweizer Kantonen erlässt der Kanton Luzern ein
absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe. Zudem ist es auf dem ganzen
Kantonsgebiet (inkl. Gewässern) verboten, Feuerwerkskörper abzubrennen oder
durch offenes Feuer angetriebene Ballone/Laternen steigen zu lassen.

Die letzten Wochen waren heiss und trocken. Vereinzelte Niederschläge vermochten die Lage nicht zu entschärfen.

Die zuständigen Behörden der Kantone Luzern und Schwyz stufen die Gefahrensituation neu als gross ein. Mit der Erhöhung der Gefahr wird im Wald und in Waldesnähe (bis 50m Waldabstand) ein absolutes Feuerverbot erlassen.

Das absolute Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe tritt im Kanton Luzern ab Mittwoch, 10. August 2022 in Kraft. Die Regelungen gelten gemäss dem folgenden Merkblatt:

Kanton Luzern; Plakat Feuerverbot Wald und Waldesnähe

Die Forstbehörden stehen in Kontakt mit der Polizei und Feuerwehr sowie den übrigen Zentralschweizer Kantonen. Damit sich die Situation entschärfen kann, sind genügend Niederschläge verteilt auf dem ganzen Kantonsgebiet nötig. Bleiben diese aus, kann ein absolutes Feuerverbot auf dem ganzen Kantonsgebiet nicht ausgeschlossen werden.

Alle relevanten Informationen sind auf der Webseite der Dienststelle Landwirtschaft und Wald www.lawa.lu.ch und  www.waldbrandgefahr.ch zu finden.

Menü